über emma

Nach einer kurzen Umbauphase wurde das emma am see am 13. März 2015 unter der neuen Leitung von Matthias Cordes wieder eröffnet. Mit viel Gefühl für die außergewöhnliche Architektur wurden Abläufe optimiert und der Einrichtung der letzte Schliff verpasst. Heute erwarten den Gast in lichtdurchfluteten Räumen 130 Sitzplätze in moderner und transparenter Atmosphäre. Die Terrasse „auf“ dem See lockt in den warmen Monaten mit 140 weiteren Plätzen und einem Spielplatz für die Kleinen.

Der separate Raum im 1. Stock mit Blick auf den See und eigener kleiner Dachterrasse bietet für bis zu 50 Gäste einen kleinen und feinen Rahmen. Im April 2017 wurde emmas eiscafe im rechten Teil des Gebäudes eröffnet.Seit Mai 2019 können sich Paare direkt neben dem emma am Seeufer frei trauen lassen.

So ist das emma am see eine einmalige Lokation mit einem weiten Angebot - für jeden Anlass und Geschmack.

Wer war "emma"?

Es war ein Tag, wie geschaffen für einen Ausritt. Die Sonne schien vom blauen Himmel und die milden Temperaturen luden ein, hoch zu Ross nach Bremen zu reiten. In Begleitung ihres Schwagers und Erben Benno von Sachsen genoss die Gräfin Emma von Lesum ihren Ritt durch die Hansestadt. Die Bremer Bürger, denen sie begegnete, zogen den Hut vor der als mildtätig und großzügig bekannten Gräfin. So war sie bester Stimmung, als einige Vertreter der Bürgerschaft ihren Weg kreuzten und das Wort an sie richteten.
Ein Notstand lag ihnen auf dem Herzen: Es fehlte in Bremen an Weideland für das Vieh. Ohne zu zögern gewährte Gräfin Emma den Bittstellern die Menge an Land, die ein Mann von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang umschreiten könne. Ihr Begleiter Benno von Sachsen jedoch sorgte sich um sein Erbteil. Arglistig wählte er einen am Wegesrand stehenden Krüppel für diese Aufgabe. Zur Verblüffung aller schaffte dieser es, das ersehnte Weideland zu umschreiten. Die Bremer jubelten und von diesem Tage im Jahre 1032 an, gehörte die „Bürgerweide“ den Menschen der Stadt. Zum Dank benannten Sie nicht nur die Emmastraße in Schwachhausen nach der Gräfin, sondern auch den Emmasee, an dem Sie jetzt sitzen.

emma am see
Ist es ein schönes Märchen oder eine wahre Begebenheit? Nehmen Sie die Legende als Lesegenuss, der Sie gerne einstimmt auf eine gute Zeit im emma am see.

Moment, Moment ... jetzt möchten Sie wissen, wie es weitergeht?
Wir wissen nur, die großzügig geschenkte Viehweide wurde bald zur beliebten Flanier- und Genussmeile für alle Bremer, gerade an den Wochenenden.

1867 errichtete man schließlich hier am Emma-See ein Kaffeehaus mit Musikpavillon. Zunächst war es ein improvisiertes Zelt.
1897 wurde es zum eleganten Kaffeehaus, erbaut im Tiroler Stil. Doch wie an so vielen Orten in Bremen, ließ der Krieg von diesem Bauwerk nur die Grundmauern stehen. Auf diesen errichtete man von 1964 durch die Unterstützung der Bürgerpark Tombola ein neues Haus im Stil der Zeit.

Willkommen in einem Bremer Kulturdenkmal

1963 entstand mit Mitteln der Bürgerpark-Tombola das jetzige zweigeschossige Kaffeehaus am Emmasee im Stil der „klassischen Moderne“. Es wurde als kubistische Komposition nach Plänen der Bremer Architekten Hans Budde und Carsten Schröck in den Emmasee im Bürgerpark gebaut.

Die Grundidee des Entwurfs bestand (und besteht) darin, die attraktive Lage direkt am Wasser von innen wie von außen transparent erlebbar zu machen. Von außen scheint das Gebäude über dem See zu schweben, innen sorgt das umlaufende Panoramafenster fast von jedem Platz aus für einen direkten Blick auf das Wasser. Transparenz und fließende Raumübergänge bestimmen das Bild. Nach einem Umbau 2010 wurde das "Kaffeehaus am Emmasee" als „emma am see“ wieder eröffnet.

Dieses Gebäude wurde 1974 mit dem BDA - Preis ausgezeichnet. Die Begründung der Jury: „Durch die behutsame, rücksichtsvolle Einfügung des Kaffeehauses in die reizvolle Landschaft des Bürgerparks, unter Ausnutzung des Ufergeländes des Emmasees, ist eine Freizeitstätte von hoher gestalterischer Qualität entstanden“. Das Gebäude wurde 1984 als Bremer Kulturdenkmal unter Denkmalschutz gestellt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

SERVICEKRÄFTE (gn)

für das emma am see und für emmas eiscafe

Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen, sind freundlich, zuverlässig und bringen bestenfalls gastronomische Erfahrung mit?

Gesucht werden Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, sowie studentische Aushilfen oder auch Kräfte auf 450 € Basis.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Sie und Ihre aussagekräftige Bewerbung (bitte ausschließlich per Email) an: info@emma-am-see.de

KOCH / KÖCHIN in Vollzeit (gn)

Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Koch/Köchin, und bringen Berufserfahrung, ein hohes Maß an Dienstleistungs- und Serviceorientierung, Organisationstalent, Selbstständigkeit und Flexibilität mit?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Wir freuen uns auf Sie und Ihre aussagekräftige Bewerbung (bitte ausschließlich per Email) mit Lichtbild und Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an Matthias Cordes: mc@emma-am-see.de

Es werden notwendige Cookies, OpenStreetMap und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.